Skip to main content

Mit dem Dankbarkeitstagebuch zu Reichtum

Ein Dankbarkeitstagebuch ist eine bereichernde Gewohnheit für Jeden. Es macht nicht nur Spass, sondern bringt dir auch enorme Vorteile im Leben. Denn dankbare Menschen sind glücklicher als undankbare.

Erfahre hier wie du das Dankbarkeitstagebuch etablierst und wieso es deinen Erfolg und Reichtum im Leben von Tag zu Tag steigert.

Dankbarkeitstagebuch BeispieleDankbarkeit löst sofort ein positives Gefühl aus. Nicht glückliche Menschen sind dankbar, sondern dankbare Menschen sind glücklich. Und zusätzlich änderst du deinen Fokus im Leben generell auf das Positive und Dankbare. Denn wer 24 Stunden am Tag dankbar ist, der ist ein sehr glücklicher Mensch.

Inhaltsverzeichnis


Mit Dankbarkeit zu Reichtum

Dankbarkeit löst ein Gefühl von Freiheit, Überfluss und Reichtum aus. Du bist in diesem Moment einfach glücklich mit dem, was du vor dir hast. Es ist das wahrscheinlich grösste Zeichen von Reichtum. Wer reich ist, der kann sich für vieles bedanken. Wenn du dankbar bist, strahlst du das Gefühl aus, in Fülle zu leben.

Du signalisierst: Ich kann für so vieles dankbar sein -> Ich bin reich.

Umso dankbarer wir sind, desto mehr Dinge ziehen wir an, für die wir dankbar sein können.

Es beschenkt dir in diesem Moment ein Gefühl von Reichtum und Liebe, was wiederum noch mehr desgleichen anzieht.

Dankbarkeitstagebuch BeispieleDenn das Gesetz der Anziehung wird vor allem durch unsere Gefühle beeinflusst. Hast (und sendest) du also Gefühle des Reichtums, wirst du noch mehr Reichtum anziehen. Was wir geben, ist was wir bekommen.

Wenn du für die Liebe und das Materielle in deinem Leben dankbar bist, ziehst du damit noch mehr Reichtum an.

Dieses Video von Oprah Winfrey zeigt klar auf, wie selbst eine der erfolgreichsten Frauen aus den USA das Dankbarkeitstagebuch anwendet.

Dankbarkeit ist ein Muskel

Dankbarkeit trainieren

Dankbar sein kann trainiert werden und das Hirn wird wortwörtlich umprogrammiert, wie Forscher der Indiana University aufgezeigt haben. Stell dir vor du bist in den Ferien, sitzt am Meer und könntest diesen Moment geniessen.

Jetzt gibt es 2 Varianten: Dein Muskel ist trainiert dankbar oder undankbar zu sein. Dein Muskel/Hirn ist trainiert das Positive zu sehen, oder dein Hirn ist trainiert das Negative zu suchen. Du bist in Liebe mit dem, was du vor dir hast, oder dein Hirn sucht nach einem Mangel, etwas das noch fehlt.

Wieso immer nach Dingen suchen, die noch zu deinem Glück fehlen? Sei glücklich, mit dem was du hast. Und mit dieser Dankbarkeit als Basis wirst du erfolgreich „mehr“ anstreben.

Das Positive zu sehen ist ebenfalls eine Gewohnheit. Es ist eine Gewohnheit, entweder dankbar zu sein, oder nach einem Mangel zu suchen. Mit dem Dankbarkeitstagebuch trainierst du den Muskel der Dankbarkeit.

Mit dem Dankbarkeitstagebuch werden dir die positiven Dinge deines Lebens jetzt bewusst. Du trainierst dich selber, die positiven Dinge in deinem Leben wahrzunehmen. Es ist wichtig, unser Bewusstsein demjenigen zuzuwenden, was wir schätzen. Dadurch wirst du zwangsläufig auch glücklicher, weil du deinen Fokus auf das Positive, Schöne und Liebenswerte richtest. Worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, das wächst auch in unserem Leben.

Positiver Fokus

Dankbarkeit richtet den Fokus auf das, was du hast. Und nicht auf das was du möchtest (was wiederum ein Mangelgedanke ist).

Auf das Positive konzentrierenMit einem Dankbarkeitstagebuch trainieren wir unserem Denken einen positiven Fokus an. Du richtest deine Aufmerksamkeit auf die vielen Geschenke, die dir das Leben bereits gegeben hat, dein Leben, Sauerstoff, fliessendes Wasser, den Laptop/Smartphone vor dir etc. Andernfalls richtest du deinen Fokus auf den Mangel, nämlich alles was du gerade nicht besitzt. Und dieses Mangelgefühl wird noch mehr Mangel anziehen.

Richte deinen Fokus immer auf die Fülle, die du bereits erlebst, und so wenig wie möglich auf den Mangel, den dein Hirn sehen möchte. Du kannst trotzdem „mehr“ bzw. etwas anderes wollen, aber schenke die meiste Aufmerksamkeit dem Reichtum, den du bereits um dich hast. (Artikel: Darf ich „mehr“ wollen?)

Damit trainierst du deinem Hirn an, sich nach dem Dankbaren und Positiven umzuschauen.

Durch die neue Sichtweise wird dir wahrscheinlich auch bewusst, dass du wohlhabender bist, als du im Alltag oft denkst. Alleine wenn du diesen Artikel im Internet liest, hast du Internetzugang um deinen Horizont zu erweitern. Ein grosser Teil der Weltbevölkerung hat gar keinen Internetzugang…

Dankbarkeitstagebuch Beispiele

Für dich, direkt hier und jetzt!

“Ich bin dankbar, dass ich im Internet surfen, diesen Artikel gerade lesen und mich mit Persönlichkeitsentwicklung befassen kann.”

“Ich bin dankbar für meinen Laptop, für mein Handy (oder ein anderes Gerät) auf dem ich gerade diesen Artikel lesen kann”

“Ich bin dankbar dass ich die Freiheit und die Zeit habe, diesen Artikel gerade im Internet zu lesen, einfach weil ich Lust dazu habe.”

“Ich bin dankbar, dass ich gesunde Augen habe und diesen Artikel mit meinen Augen lesen kann.”

Es gibt viele Punkte die wir uns im Alltag gar nicht mehr bewusst sind. Sei dir dieser Punkte bewusst und dein Leben beginnt sich sofort zu verändern.

Selbstliebe durch das Dankbarkeitstagebuch

Mit dem Dankbarkeitstagebuch trainierst du auch deine Selbstliebe ungemein. Jedes einzelne Mal, wenn du für eine Sache dankbar bist, wirst du Selbstliebe spüren. Denn Dankbarkeit ist nichts anderes, als mit deiner Gegenwart zufrieden zu sein. Wer mit seiner Gegenwart in Liebe ist, der liebt auch sich selber.

Dankbarkeitstagebuch zu SelbstliebeWenn du nämlich nicht zufrieden bist mit deiner aktuellen Lage, sieht der innere Dialog etwa so aus: „Wieso habe ich noch nicht den neuen Mercedes, wieso habe ich keine Freundin, wieso sehe ich nicht so gut aus wie Brad Pitt.“ Du gibst deinen vergangenen Handlungen Schuld darüber, dass du Jetzt nicht an dem Ort bist, wo dein Ego sein will. In diesem Moment kannst du dich nicht selber lieben. Deshalb sind Dankbarkeit und Gegenwärtigkeit wichtige Punkte für Selbstliebe, wichtiger als du denken kannst.

Studien zum Dankbarkeitstagebuch

Der interessanteste Artikel (auf Deutsch) mit Studien ist dieser Spiegel.de Artikel.

Wenn du gerne englische Artikel liest, sind die Artikel von 8womendream und Huffingtonpost zu empfehlen.

Je dankbarer die Leute, desto:

  • optimistischer und glücklicher
  • mehr positive Emotionen, Lebensfreude und weniger körperliche Schmerzen
  • weniger negative Emotionen wie Angst, Neid und Wut
  • höheres Glücksniveau (um bis zu 25%). Es ist daher bereits ein kleines Antidepressiva.
  • gesünderes Herz auf der körperlichen Ebene
  • grosszügiger und mitfühlender
  • stärkeres Immunsystem und tieferer Blutdruck

Beispiel für die Ausführung

Wenn du das Dankbarkeitstagebuch zu einer Gewohnheit machst, ist die Ausführung ein normaler Teil deines Tages, wie das Zähneputzen.

Nehme dir am besten gleich am Morgen oder am Abend vor dem zu Bett gehen, 5 Minuten Zeit für deinen täglichen Eintrag.

Das Dankbarkeitstagebuch ist eine lohnenswerte Gewohnheit, die selbst gewisse Millionäre durchführen;)

Dankbarkeitstagebuch Jetzt starten

Dein Hirn will dir jetzt wahrscheinlich mitteilen, dass du noch mehr lesen solltest.. dass du noch mehr wissen solltest..

Schreibe für dich gleich jetzt 1 Satz „Dankbarkeitstagebuch“ in die Kommentare, wofür du dankbar bist. Das ist das Beste, was du für dich in den nächsten 30 Sekunden tun kannst.

Starte deine Reise jetzt!

Wenn du noch gewisse Schwierigkeiten hast, dann schreibe dein Anliegen in die Kommentare und du erhältst von mir Tipps zu deinem spezifischen Thema.

Fazit Dankbarkeitstagebuch

Dankbarkeit für den heutigen TagDas Dankbarkeitstagebuch ist ein Schlüsselelement zu Glück, Reichtum und Erfolg. Du richtest deinen Fokus auf das Schöne und Gute. Worauf du deinen Fokus setzt, das wird wachsen. Daher ist das Tagebuch der Start in deine Aufwärtsspirale. Selbst Millionäre wie Oprah verwenden das Dankbarkeitstagebuch heute noch. Anhand der Beispiele hast du gesehen, wie einfach dass es geht. „Ich bin dankbar, dass ich diesen Artikel im Internet lesen kann.“ So einfach ist es.

Die Wirkung haben auch mehrere Studien bewiesen. Das Tagebuch verändern dein Gehirn und deine Denkweise. Nutze es. Es ist gratis und unglaublich wirkungsvoll!

Danke fürs Lesen! Ich hoffe der Artikel hat dich inspiriert. Ich persönlich habe jetzt Gänsehaut.


Mein persönlicher Geheimtipp für dich ist die Happy Alladin Karaffe:

Karaffe Happy Aladin – Für Dankbarkeit

45,78 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen*

Der Mensch besteht aus 60-80% aus Wasser. Was wir trinken wird zu einem Teil unseres Körpers. Daher ist es sehr wichtig, dass wir qualitativ hochwertiges Wasser trinken. Die Karaffe energetisiert das Wasser wie ihr hier mit Bilder klar sehen könnt.


[newsletter]

 



Ähnliche Beiträge


Kommentare


⭐⭐⭐ Willkommen im Reich der Fülle – 7 Tipps von Robert Betz 20. November 2017 um 14:27

[…] Bezahle deine Rechnungen mit Dankbarkeit und Freude (Mit Dankbarkeit zu Reichtum). Viele Leute bezahlen ihre Rechnungen mit Bedauern, dass Geld wegfliesst. Das ist ein Zeichen von […]

Antworten

Dale Carnegie 4 Szenarien – Beginne zu leben, aufhören mit sorgen – Your-Power 16. Juli 2018 um 11:00

[…] Diese abstrakten Sichtweisen von Dale Carnegie haben dir bestimmt weitergeholfen auf deinem Weg. Generell gilt es bei vielen Menschen, den Fokus wieder mehr auf das Dankbare und Schöne zu richten. Dazu bedarf es ein regelmässiges Training von deinem Hirn, z.b mit einem Dankbarkeitstagebuch. […]

Antworten

Wichtiger Skills fürs Leben: Wie du mit negativen Menschen umgehen kannst – Your-Power 22. Juli 2018 um 10:48

[…] „Hast du diese Woche etwas Schönes erlebt?“ kannst du die Antwort in eine positivere / dankbarere Richtung […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*