Skip to main content

Nahrungsmittelallergien und – Unverträglichkeiten von Zuhause aus feststellen

Das Thema Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten wird in unserer Gesellschaft ein immer grösseres Thema. Ich habe mich persönlich damit beschäftigt und gebe euch in diesem Artikel die besten und einfachsten Tests an, welche ihr von zuhause aus durchführen könnt.

Wie kann man die Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien von zuhause aus testen ?

Dazu empfehle ich dir die folgenden 3 Varianten: Die besten Labortests (per Post), der Coca-Pulstest und das Ernährungstagebuch.

1. Labortests von zuhause aus

Was ich selber durchgeführt habe und auf jeden Fall weiterempfehlen kann, sind Labortests. Es geht dabei um IgE und IgG Allergien, welche getestet werden. Dabei erfährst du, wie dein Körper auf verschiedene Nahrungsmittel reagiert. Falls du dich noch nicht in die IgE und IgG Antikörper eingelesen hast, kannst du das zum Beispiel unter diesem Link tun.

Bei solchen Tests erhältst du eine Probe nach Hause, um dir selber Blut abzunehmen. Das Ganze wird dir selbstverständlich mit einer kompletten Anleitung „zum selber machen* geschickt. Denn erst dadurch kannst du den Test von Zuhause aus machen 🙂

Selber zu Hause Blut abnehmen erscheint dir schwierig ?

Test von NahrungsmittelunverträglichkeitenKeine Sorge, es ist ziemlich simpel (Der genaue Ablauf im Video siehst du hier). Man sticht sich mit einem kleinen Gerät selber in einen Finger und lässt ein paar Tropfen in ein Reagenzglas fallen. Dieses Reagenzglas schickt man dann gut verpackt (wie genau, steht in der Anleitung) an das Labor. Das Labor wertet die Blutprobe aus und schickt dir die Testresultate per Mail.

Ich persönlich habe es überhaupt nicht mit Blut, aber habe das Ganze ziemlich gut hingekriegt. Früher hatte ich echte Probleme, nur schon Blut zu sehen. Aber dieser Test war auch für mich angenehm. Es sind nur ein paar Tropfen und passieren kann nicht viel, weil der Stich echt minimal ist. Bei mir kamen fast zu wenig Blutstropfen raus.

Welche Tests habe ich genau durchgeführt ?

Ich habe die Nahrungsmittelunverträglichkeit/-allergie Tests von CeraScreen und Myselftest durchgeführt. Mir war es wichtig einen zweiten Test, als Vergleich, zu haben. Beide Tests zeigten überwiegend das Selbe an, was die Genauigkeit weiter bestätigt.

Beide dieser Tests sind natürlich kostenpflichtig. Dafür erhältst du eine genaue Analyse. Rote, orange und grüne Balken/Punkte zeigen dir die Stärke der Antikörper an. Umso grüner, desto besser. Dank den Testresultaten kannst du deine Ernährung optimieren.

Ganz wichtig: Diese Tests sind nur eine Orientierung für deine Ernährung. Mache das Essen nicht zur Religion, sondern schätze jedes Lebensmittel. Ich esse heute auch Nahrungsmittel, die bei mir rot angezeigt wurden – und ich lebe immer noch 🙂 Es rät sich natürlich, die rot angezeigten Lebensmittel nicht im Übermass zu essen. Diese Tests sind eine Orientierung, die du mit einem Allergologen oder Arzt besprechen kannst.

2. Der Coca-Pulstest

Diese Testvariante wurde von Arthur Coca entwickelt. Sie soll helfen versteckte Nahrungsmittelallergien aufzudecken. Dabei wird der Puls vor und nach dem Essen gemessen und verglichen

  1. Messe den Puls vor dem Essen
  2. Iss deine Mahlzeit, die du gerne essen möchtest
  3. Messe den Puls 15-30min nach dem Essen

Dies ist eine relativ einfache und sichere Methode, um versteckte Allergien zu finden.

Weshalb?

Pulstest bei Allergien und UnverträglichkeitenJedes Mal, wenn sich der Körper mit einem Allergen auseinandersetzen muss, erhöht er den Herzschlag. Der Herzschlag wird erhöht, weil die Nebennieren gebraucht werden. Diese sind verantwortlich für das Cortisol, welches bei Entzündungen ausgeschüttet wird. Und Allergien hinterlassen ebenfalls eine Art Entzündung.

Dieser Test ist ebenfalls nur eine Orientierung und keine Garantie. Zu beachten gilt: Nicht bei allen Menschen erhöht sich der Herzschlag, bei manchen erhöht sich der Herzschlag nach jedem Essen…

Trotzdem ist ein ein Indiz. Dieses Indiz kannst du noch genauer unter die Lupe nehmen. Zum Beispiel mit der Variante Labortest oder Tagebuch.

3. Tagebuch führen

Eine weitere Möglichkeit, um allfällige Allergien/Unverträglichkeiten festzustellen, ist ein Tagebuch zu führen.

Bei diesem Tagebuch schreibst du auf:

  • Was du zu welcher Zeit gegessen hast
  • Wie du dich zu spezifischen Zeiten gefühlt hast.
Tagebuch bei Allergien

So kannst du eruieren, wann es dir generell gut geht, und wann es dir weniger gut geht. Notiere am Ende des Tages spezielle Gefühle, die dir geblieben sind. Wann hattest du zum Beispiel einen Wutausbruch ?

Wann fühltest du dich voller Kraft und Energie? (Dabei sollten Faktoren wie Koffein/Zucker weggelassen werden)

Wenn du dieses Tagebuch über 30 Tage führst, wirst du einen sehr guten Überblick erhalten, welche Nahrungsmittel, dir Kraft geben. Und welche Nahrungsmittel dir keine zusätzliche Energie geben.

Führe ein ganz normales Tagebuch, das deine Ernährung dokumentiert. Es ist sehr hilfreich, wenn man 1 Monat später zurückschauen kann und sehen kann, was man vor dem grossen Erfolg gegessen hatte. Oder wann es einem speziell schlecht ging. Die Ernährung ist natürlich nur ein Faktor – aber es kann dir einen hilfreichen Überblick geben.

Fazit

In diesem Bericht hast du die 3 besten und einfachsten Tests von Allergien erfahren, welche du von Zuhause aus durchführen kannst.

Am Besten führst du alle 3 Tests durch und schaust dir danach die Überschneidungen an.

Wenn dir das ganze Thema weniger wichtig ist (und du auch kein Geld in die Hand nehmen möchtest), kannst du einfach einmal den Coca-Pulstest oder das Tagebuch nutzen.

Die kostenpflichten Labortests sind detaillierter und geben auf jeden Fall interessante Informationen. Damit kannst du deine Ernährung sehr gut optimieren, damit dein Körper fitter und gesünder ist.

Dennoch empfehle ich dir, die die rot-angezeigten Lebensmittel nicht komplett wegzulassen. Zu einer gesunden Lebenseinstellung und Ernährung gehört es, meiner Meinung nach, die meisten Lebensmittel regelmässig einzubauen. Eine ausgewogene Ernährung ist auf jeden Fall wichtig.

Bei Fragen oder Anregungen -> ab damit in die Kommentare.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*